Vortragende 2021

Elisabeth Oberndorfer

Als Medienmanagerin war Elisabeth Oberndorfer in den vergangenen Jahren die Schnittstelle zwischen Redaktion, Technologie und Produktmanagement. Diese Erfahrung setzt sie nun in ihrem eigenen Medienangebot um: Der Smart Casual Newsletter bringt einmal in der Woche die wichtigsten News aus Wirtschaft und Technologie in aller Kürze – mit dem Ziel, mehr Menschen für Business-Themen zu begeistern. „Ich habe meine berufliche Laufbahn bei einem Online-Medium begonnen – zu einem Zeitpunkt, an dem noch keine meiner Mitstudierenden bei einem Online-Medium arbeiten wollte. Ich denke, dass ich das Potenzial schon früh erkannt habe. Mein Ansatz war schon immer „digital first“, aber natürlich haben alle Mediengattungen ihre Daseinsberechtigung“, so Oberndorfer.
Nebenbei entwickelt Oberndorfer, die als freie Korrespondentin in San Francisco lebte und über das Silicon Valley berichtete, digitale Produkte für Medienunternehmen. Ihre Mission: Gezielt auf die Bedürfnisse der Zielgruppe eingehen und diese mit qualitativen Inhalten in unterschiedlichen Formaten zu beliefern. „Ich denke, dass sich digitale Medienangebote in Zukunft mehr an die Lebensverhältnisse und Tagesabläufe des Publikums richten werden. Sie müssen überlegen, in welchem Umfeld welche Inhalte angezeigt werden können, anstatt den User dazu bringen, eine Website zu besuchen“, meint Oberndorfer.

Zudem arbeitet sie an einer neuen Businessplattform für Frauen, Smart Maguire. Über ihre Vortragstätigkeit beim DMK sagt sie: „Medien werden immer als schwieriges Geschäft bezeichnet, obwohl jeder Mensch viele Medien konsumiert. Ich möchte deshalb zeigen, welches Potenzial in der Medienbranche liegt, besonders für kleinere und digitale Angebote.“

 

Daniel Roßmann

Daniel Roßmann arbeitete nach seiner Lehre als Betriebsschlosser sechs Jahre lang im Bereich erneuerbare Energien. Seinen Sinn für Medien und Texte entdeckte er als freier Journalist für verschiedenste Fachmagazine im Bereich Extremsport. Im Jahr 2009 entwickelte er sein erstes Medium, das Hochglanzmagazin „Skyout“, welches sich vorwiegend mit dem Thema „Hängegleiten“ beschäftigte. Nachdem der zweite Bildungsweg erfolgreich abgeschlossen wurde, absolvierte er das Studium „Medien- und Kommunikationswissenschaften“ an der AAU Klagenfurt. „Digitale Medien haben für mich eine größere Bedeutung als analoge Medien. Nur digital ist man wirklich am Puls der Zeit. Wenn man digitale Medien versteht und richtig nutzt, dann bieten sie für jede Zielgruppe einen immensen Mehrwert. Ich denke, dass wir mitten in einer Phase des Umbruchs sind“, meint Roßmann.

Ab 2012 arbeitete der Kärntner beim Fußball Bundesligisten RZ Pellets WAC als Kommunikationsleiter und Pressesprecher. 2018 gründete er sein Unternehmen „Podcastwerkstatt“, mit dem er für Medien, Organisationen, Unternehmen und Privatpersonen neue Podcast-Formate entwickelt, produziert und vermarktet. „Ich habe als Geschäftsführer einer Podcast-Agentur ein großes Interesse daran, dass es professionell produzierte Podcasts gibt“, so Roßmann. Über seine Vortragstätigkeit beim DMK sagt er: „Je mehr Qualität die verschiedenen Formate haben, desto höher wird die Akzeptanz von Podcasts im Allgemeinen und davon profitieren im Endeffekt auch wir als Agentur. Deshalb möchte ich unser Wissen weitergeben und andere dabei unterstützen, ein professionelles Podcast-Format auf die Beine zu stellen.“

 

Vera Gasber

Vera Gasber ist Videojournalistin und Mobile Reporterin im Korrespondentenbüro Wien / Südosteuropa der ARD. Sie interviewt, dreht und schneidet Beiträge für TV und online und betreut diverse Social Media Formate. „Durch digitale Medien kann ich als Videojournalistin schnell und unkompliziert Nachrichten verbreiten“, meint sie und weiter: „Durch Mobile Reporting wird dieser Trend verstärkt. Egal, ob in der U-Bahn oder auf einer Pressereise: Ich kann überall dort schneiden, wo ich gerade bin. Ganz simpel mit meinem Smartphone.“ Sie freut sich beim DMK als Referentin dabei sein zu dürfen und ihr Wissen aus der Praxis weitergeben zu können, denn „dadurch kann ich ein Netzwerk von Mobile Reporterinnen und Reportern aufbauen. Nur gemeinsam wird man besser!“

Als Trainerin lehrt Vera Gasber Journalismus an (Fach-)Hochschulen und in Medienhäusern im DACH-Raum und Italien in den Bereichen Mobile Reporting, Storytelling, Bildsprache & Interviewführung. Für die europäische Organisation Lie Detectors klärt sie über Fake News an österreichischen Schulen auf. „Die Möglichkeiten werden größer. Alles wird vernetzter, egal ob der Spiegel im Kleidergeschäft die Anprobe erspart oder Autos auf Straßen miteinander kommunizieren können. Umso wichtiger ist eine aufgeklärte Gesellschaft, die Fakten checken kann“, so Gasber über ihre Vortragstätigkeit beim DMK.

Gasber hat ein Bachelorstudium in Politikwissenschaft und Germanistik und ein Masterstudium in Journalismus & Neue Medien abgeschlossen und absolviert aktuell zusätzlich den MBA in Angewandter Wirtschaftspsychologie.

 

Harold Pearson

Harold Pearson ist Rechtsanwalt und Gesellschafter der Kanzlei der Sunder-Plaßmann Loibner & Partner Rechtsanwälte OG. Er hat 2008 die Rechtsanwaltsprüfung absolviert und ist davon überzeugt: „Die Verwendung von digitalen Medien hat die Kommunikation revolutioniert. Die erfolgreiche gewinnbringende Vermarktung von digitalen Medien wird zeigen, welche Medien in Zukunft erfolgreich sein werden.“

Als Vortragender lehrt Harold Pearson an Fachhochschulen die Bereiche Urheberrecht und Datenschutzrecht. „Das rechtlich richtige Gestalten von digitalen Medien ist gerade für Einsteigerinnen und Einsteiger eine sehr große Herausforderung, da unterschiedlichste Rechtsgebiete zu beachten sind. Rechtliche Versäumnisse sind für alle Nutzerinnen und Nutzer leicht ersichtlich und können auch Jahre nach der Veröffentlichung zu weitreichenden Folgen (Schadenersatzforderungen, Unterlassung, etc.) führen. Mein Ziel ist es, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Medienakademie die wichtigsten gesetzlichen Regelungen leicht verständlich näher zu bringen und sie somit vor rechtlichen Fehlern zu bewahren“, so Pearson über seine Vortragstätigkeit beim DMK.

 

Carmen Maria Außerhuber

Carmen Maria Außerhuber ist Content-Strategin und Unternehmensberaterin. Mit ihrer Agentur MARIAH berät sie Unternehmen in der digitalen Kommunikation und entwickelt nachhaltige Content-Strategien. „Digitale Medien haben für mich einen sehr hohen Stellenwert. Neben Informationsbeschaffung sind sie auch für digitale soziale Aktivitäten und Reputation im beruflichen Kontext wichtig. Ich versuche einen bewussten Umgang mit digitalen Medien zu pflegen“, so Außerhuber.
Sie hat das Diplomstudium „Romanistik“ und das Master-Studium „Content-Strategie“ absolviert. Über Digitale Medien meint sie: „Sie werden ein Teil unserer Gesellschaft bleiben. Sie werden immer mehr analoge Medien erweitern bzw. ersetzen. Wichtig dabei finde ich, die Menschlichkeit nicht zu verlieren.“
Vor ihrer Selbstständigkeit war Carmen Maria Außerhuber jahrelang in der IT-Branche tätig. Über ihre Vortragstätigkeit beim DMK sagt sie: „Ich beschäftige mich schon sehr mit lange mit „Digitalen Medien“ – sowohl privat als auch beruflich. Durch mein Masterstudium „Content-Strategie“ verfüge ich über theoretisches Wissen zu Zielgruppen, Textgestaltung, UX, Analysen, uvm. Gekoppelt mit vielen Jahren Praxis habe ich mittlerweile ein breites Portfolio an Tipps & Tricks, die ich sehr gerne weitergebe. Oft sind es die sehr einfachen Klicks, die zu einer erfolgreichen Online-Präsenz führen.“

 

David Obererlacher

David Obererlacher ist seit 2020 als Kommunikationschef beim LASK, dem Linzer Athletik-Sport-Klub: „Also in der vielleicht emotionalsten Branche, die es gibt“, so Obererlacher und meint weiter: „Digitale Medien sind mein Job, meine Inspiration, meine Informationsquelle und ein Teil meiner Freizeit.“ Er ist seit 2007 Social-Media-Manager, weiß aber erst seit 2010, dass es diesen Job gibt. 6 Jahre war er Geschäftsführer einer PR-Agentur. Auf die Frage, wie sich digitale Medien in Zukunft weiterentwickeln werden, antwortet er: „Die Nutzerin und der Nutzer rücken in den Mittelpunkt. Jede Nutzerin und jeder Nutzer wird auf fast jeder Website und jeder App individuelle Inhalte und Angebote sehen und selbst Inhalte produzieren.“

Obererlacher ist wissbegieriger und studierter Literaturwissenschafter und hat einen Abschluss als BA der Deutschen Philologie. Über seine Vortragstätigkeit beim DMK sagt er: „Ich bin neugierig, Menschen kennenzulernen und es macht mir Spaß über meine Erfahrungen zu erzählen.“

 

Evelyne Huber-Reitan

Evelyne Huber-Reitan ist langjährige Journalistin und Kommunikationsberaterin, zertifizierte Journalistentrainerin und Referentin am Kuratorium für Journalistenausbildung und beim AK-Campus Wien. Sie meint: „Der Umgang mit digitalen Medien sollte gut gelernt und überlegt eingesetzt werden. Jedes Wissen, jede Auseinandersetzung und jede Reflexion bringen uns alle einen großen Schritt weiter.“

Huber-Reitan engagiert sich als CSR-Expertin für eine „nachhaltige, gesunde Welt“, arbeitet in der Marketing-Abteilung des ADAMAH BioHofs und bloggt unter nachhaltigkeitskommunikation.at und ent-scheidung.at. „Mir liegt der Wissenstransfer sehr am Herzen und es macht mir großen Spaß meine Erfahrungen weiterzugeben. Der Lehrgang bietet die Möglichkeit miteinander unsere digitale Zukunft zu gestalten und voneinander zu lernen“, so Huber-Reitan über Ihre Vortragstätigkeit und Lehrgangsleitung beim DMK.

Sie absolvierte Weiterbildungen, u.a. den WU Lehrgang „Marketing & Sales“, das Master-Studium „Kommunikation und Management“ oder eine Weiterbildung in CSR- und Nachhaltigkeitsmanagement.